Ein kurzer Rückblick

Die große Popularität von Filofax über die letzten Jahrzehnte, könnte Menschen glauben lassen, es handle sich bei Filofax um ein relativ neues Konzept. Tatsächlich geht der Ursprung bis zum ersten Weltkrieg zurück.

Im Jahr 1921 wurde ein in London ansässiges Unternehmen gegründet, um persönliche Organisationssysteme in Großbritannien über Bestellungen zu vertreiben. 1930 wurde die Marke "Filofax" registriert, ein Name, der sich aus der ursprünglichen Beschreibung "file of facts" ableitete.

Das Unternehmen wuchs weiter und verfügte 1987 allein in Großbritannien über ein Einzelhandelsnetz von 1250 Verkaufsstellen. Renommierte Läden auf der ganzen Welt führen Filofax - unter anderen: Harrods und Harvey Nichols in London, Neiman Marcus und Bloomingdales in den USA, Bon Genie in der Schweiz, Galleries Lafayette in Paris und Seibu in Japan.

Der Filofax Personal Organizer hatte sich von einer einfachen Loseblatt-Sammlung und einem Notizbuch zu einem unverzichtbaren Organisationsmittel und vor allem Statussymbol für die 80er Jahre entwickelt.

In Jahr 2001 wurde die Letts Filofax Group gegründet, nachdem Charles Letts and Company Limited die Filofax Group erworben hatten.

Im Jahr 2012 wurde das Unternehmen von HSGP Investments übernommen.

2014 werden Filofax Ltd und Charles Letts & Co Ltd. unter dem neuen Firmennamen FLB Group Ltd. zu einer Einheit.